Gästebuch

Einträge: 24 | Besucher: 20790

Margret schrieb am 11.06.2012 - 14:14 Uhr

Vor 3 Monaten wurde unsere Miriam zuhause geboren.
Bevor Andrea uns das erste mal besuchte (ich war bereits in der 28. SSW), waren wir uns noch nicht so ganz schlüssig, ob wir uns an eine Hausgeburt heranwagen sollten.
(Unser erstes Kind kam vor 2 ½ Jahren ambulant im Krankenhaus zur Welt. Manche Sachen waren da nicht ganz so toll, auch wenn es im großen und ganzen eine „glückliche“ Geburt war. Sehr schön war es für uns jedoch, am nächsten Morgen nach Hause fahren zu können und wieder unter uns zu sein.) Aber die ganze Geburt zuhause – da hatte v.a. mein Mann eigentlich ziemlich Bammel davor.

Doch nach dem ersten Gespräch mit Andrea waren wir uns sehr schnell einig: Wir wollen zuhause entbinden –eine Krankenhausgeburt kommt für uns (wenn nichts tragisches eintrifft) nicht mehr in Frage. Andreas ruhiges, fröhliches und liebenswürdiges Wesen hat uns sehr gut gefallen. Wir lernten uns sehr schnell besser kennen und mit ihrer feinfühligen Art spürten wir so manches Problem bei mir auf, das wir dann besprechen und aufarbeiten konnten. Ich hatte bei den Gesprächen mit ihr nie das Gefühl, dass sie mich bzw. uns von etwas überzeugen will, sondern stattdessen mir wirklich zuhört und Zeit für mich hat.
Andrea hat mir und meinem Mann ein Gespür dafür vermittelt, dass eine Geburt ein natürliches Ereignis ist und keine rein medizinisch-technische Angelegenheit. So hat sie uns so manche Angst genommen, die wir im Vorfeld beim Gedanken an eine Hausgeburt im Kopf oder im Bauch hatten. Auch die Tatsache, dass Andrea 30-40 Autominuten von uns entfernt wohnt, war keine große Hemmschwelle bei unserer Hausgeburt-Planung.

Sie hat es geschafft, uns für den Moment der Geburt ein gesundes Selbstvertrauen aufzubauen, sodass wir nicht in Panik verfielen, als es los ging. Die Geburt an sich war sehr unproblematisch und „schön“ (wenn man das von einer Geburt überhaupt sagen kann). Andreas Begleitung dabei war sehr professionell, beruhigend und doch vor allem freundschaftlich (zum Glück wussten wir erst hinterher, das Miriam 4520 Gramm wog).

Andrea, danke für deine tolle Begleitung!
Margret

 
Andrea klinger schrieb am 11.06.2012 - 14:14 Uhr

Vor 15 Wochen und 1 Tag kam unser zweiter Sohn bei uns zu Hause auf die Welt. Jede Woche Samstag denke ich voller Freude daran zurück.
Mein erster Sohn kam 2 Jahre vorher in einem Münchener Krankenhaus zur Welt.
Obwohl dieses Krankenhaus einen guten und auch alternativen Ruf hat, war bei uns leider sehr viel los und somit hatte die Hebamme so gut wie keine Zeit für uns. Nach viel physischem und psychischem Druck hat es dann doch noch mit einer natürlichen Geburt geklappt, allerdings mit starken Verletzungen und einem tiefen Gebärmutterhalsriß.
Daher hat mir mein Frauenarzt in der zweiten Schwangerschaft schon in der 20. Woche einen Termin zum Kaiserschnitt in der Klinik vereinbaren wollen. Das kam für uns allerdings nicht in Frage! Ich wollte überhaupt nicht mehr ins Krankenhaus! Nach vielem überlegen und auch beten entschied ich mich dann für ein Geburtshaus, das jedoch ca. 45min von uns entfernt ist. Allerdings gefiel uns der Gedanke nicht, nach der Geburt mit dem neugeborenen Baby soweit fahren zu müssen.

Ich war bereits in der 35. SSW, als ich mich für eine Hausgeburt entschied. So lernten wir Andrea kennen. Das Gefühl hat zwischen uns sofort gepasst. Auch war es für sie kein Problem, das ich mich erst so kurz vor knapp gemeldet hatte. Andrea hat sehr viel Einfühlungsvermögen, um auf Situationen zu reagieren und hat uns sehr viel Sicherheit für eine Hausgeburt vermittelt. Auch ist sie auf alle Fragen ausführlich und auch mit Humor (was sagen die Nachbarn / hören die evtl. was?) etc. eingegangen.

Als es dann losging, hatten wir regelmäßig telefonischen Kontakt. Die Zeit alleine mit meinem Mann zu Hause war sehr intensiv. Auch als Andrea da war, gab sie uns Raum und Zeit für die Geburt wie wir es brauchten. Generell gab sie uns immer das Gefühl, alle Zeit der Welt für uns zu haben.

Die Geburt ist absolut super verlaufen, OHNE AUCH NUR DIE KLEINSTE VERLETZUNG! Ich konnte erst überhaupt nicht glauben, dass unser Baby so schnell und einfach kommen konnte. Besonders gefreut hat mich, das Andrea während der Geburt immer die richtigen Worte und den richtigen Ton gefunden hat.

Andrea, Du weißt ja, die nächste Schwangerschaft wird erst mit Deinen Urlaubsplänen abgesprochen

Wir können wirklich jedem nur Mut zu einer Hausgeburt machen! Es ist ein unbeschreibliches Erlebnis. Traut´s Euch ruhig zu.
andrea hebamme

Beiträge: 3
Registriert: So 22. Nov 2009, 13:27
Wohnort: Kaufering/Landsberg am Lech


 
Stephanie schrieb am 11.06.2012 - 14:11 Uhr

Ich bekam im Dezember letzten Jahres mein erstes Kind, den kleinen Robert!
Über die Frage wie und wo ich Robert zur Welt bringen solle war ich mir lange nicht klar. Ich wollte es dem Moment überlassen.

Dank Andrea war eine Hausgeburt möglich. Ihre ruhige, zurückhaltende Art war bei der Geburtsvorbereitung, Entscheidungsfindung, wie auch Geburt sehr hilfreich und ich kann Andrea als einfühlsame Hebamme nur weiterempfehlen!!!

Andrea, ich danke Dir für Deine Hilfe!
Bianca

Nun ist es fast ein halbes Jahr her, dass unsere Tochter Johanna zuhause auf die Welt kam.
Für mich und meinen Mann war die Schwangerschaft nicht leicht, von Anfang an gab es viele Ängste, viel Schmerz und viel Hoffnung.
Unsere erste Tochter ist im siebten Schwangerschaftsmonat gestorben. Als die Schwangerschaft unserer nun geborenen Tochter begann, war die Erste erst drei Monate her. Von einer Frau, die auch „Leere Wiege“- Rückbildungen macht, haben wir ganz beiläufig von Andrea erfahren, die auch ganz in unserer Nähe wohnt.
Da ich sehr verunsichert war mit der neuen Schwangerschaft, habe ich mich schon zu Beginn der zweiten Schwangerschaft bei Andrea gemeldet.
Uns tat es sehr gut die ganze Zeit Andrea als Stütze bei uns zu wissen. Wir haben viel gelacht und viel geweint.

Andrea kann einem einen unglaublich großen Raum geben, alles darf sein. Das was sie sagt, ist immer auf der Tiefe des Lebens begründet und man merkt, sie ist auch schon in vielen Ecken ihres Daseins gewesen. Sie trägt eine unglaubliche Hingabe an das Leben in sich in allen Spielarten.

Andrea hat als Hebamme einen sehr grossen, tiefgründigen Wissensschatz und weiss in manchen Fragen mehr, als mancher Frauen- oder Kinderarzt.
Sie hat sich in 20 jähriger verschiedenster Tätigkeit in der Geburtshilfe ein super Netzwerk von sehr guten und unkonventionell arbeitenden Ärzten und Hebammen aufgebaut, von dem auch wir sehr profitiert haben!
Ausserdem ist sie selbst Mutter von fünf Kindern, so dass wir auch hier auf einen in der Praxis geprüften Erfahrungsschatz zurückgreifen konnten.

Wir haben uns zu jeder Zeit sicher mit ihr gefühlt und es war eine gute Entscheidung die Geburt trotz Angst (oder gerade deswegen) nicht im Krankenhaus zu machen.
Danke für Dein Lachen, Deinen Mut und Deine Liebe!
Stephanie

 
Stefanie schrieb am 10.06.2012 - 17:37 Uhr




Schon als Andrea zu unserem Tor hereinkam, wusste ich, das ist die Richtige! Sie hat sich wunderbar schon in der Schwangerschaft um mich gekümmert und immer wieder betont, dass das meine Geburt sei und sie für alle Wünsche offen wäre.
Ich habe mich sehr wohl und sicher gefühlt und Andrea hat mich liebevoll durch die (kurze!) Geburt begleitet. Ich kann meine Hebamme nur wärmstens empfehlen.

Danke nochmals!

Alles Liebe, Stefanie



 

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die fortgesetzte Nutzung dieser Webseite stimmen Sie dem Einsatz zu. OK, verstanden! Informationen zum Datenschutz